Aktion Sissach

logo_rks.gif

Jahreslosung 2017

Gott spricht:  

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.

Hesekiel 36,26

Aktion Sissach

Die Aktion Sissach hat etliche Jahre mit Freude und finanziellem Erfolg im fünfstelligen Bereich das Projekt ‚Chance-for-children‘ der Schweizer Leiterin Daniela Rüdisüli unterstützt. Es ging und geht dabei um Hilfe für die Strassenkinder in Ghanas Hauptstadt Accra mit fast 2.5 Millionen Einwohnern.

Es war und ist Usus der Aktion Sissach, nach mehrjähriger Unterstützung einer Institution auch einmal ein neues Projekt ins Auge zu fassen. Das wollen wir 2019 tun. ‚Chance-for-children‘ ist informiert und bedankt sich für die Unterstützung bei allen, die am Bettag, am Erntedank und an Suppentagen über so lange Zeit durch Mithilfe oder Besuch zum Lindern der Not beigetragen haben.

AKTION SISSACH unterstützt ein neues Projekt!

‚Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, kann man die Welt verändern‘ (Afrikanisches Sprichwort).

Im Januar 2017 haben sich Frauen und Männer mit Erfahrung in der Hilfe für geflüchtete Menschen zum gemeinnützigen Verein „networkANTHROPIA“ (= Netzwerk Menschlichkeit) mit Sitz in Männedorf zusammengeschlossen. Seit die Balkanroute geschlossen ist, stecken viele Menschen aus Afghanistan, Syrien, Irak und anderen Kriegsgebieten in Griechenland fest. Sie sind traumatisiert, haben Familienangehörige sowie Hab und Gut verloren. Dort vor Ort werden die unterschiedlichsten Flüchtlinge ganz handfest und konkret begleitet und betreut (Lebensmittel, Unterkunft, Kindergärten usw.). Die Aktion Sissach unterstützt die Institution und die betroffenen Flüchtlinge auf Vorschlag aus der Kirchgemeinde mit ihren Einnahmen zunächst für die folgenden fünf Jahre. Die Leiterin des Projekts Renata Herger wird sich und ihre Arbeit im Oktober in einem Gottesdienst vorstellen.

Gerd Sundermann